Das Unternehmen Louis Vuitton ist eine der traditionsreichsten Luxusmarken der Welt. Bereits 1854 gründete der französische Unternehmer und Handwerker Louis Vuitton sein Unternehmen, um hochwertige Koffer und Reisegepäck herzustellen. Zusammen mit seinem Sohn entwickelte er spezielle Schlösser für Koffer und schuf somit Produkte in einer einzigartigen Qualität. Bereits 1988 kreierte Louis Vuitton das schachbrettartige Muster in Beige und Braun, welches heute noch typisch für Louis Vuitton ist. 1896 entstand das typische und weltbekannte Monogramm-Muster mit den LV-Initialen, um sich vor Nachahmern in der Branche zu schützen.

Heute noch steht Louis Vuitton für erstklassige Qualität und langlebige Taschen. Die bekannten Muster werden immer noch in den Kollektionen verwendet und gelten als eine Art Statussymbol. Mittlerweile gehört Louis Vuitton zum LVMH Konzern, in dem einige Luxusmarken gebündelt sind. Firmensitz ist aber weiterhin Paris.

Zu den bekanntesten und beliebtesten Modellen von Louis Vuitton gehört die Tasche „Speedy“, eine kleine braune Handtasche mit beigefarbenen Henkeln, die mit dem traditionellen Monogramm-Muster bedruckt ist. Von Victoria Beckham bis Hillary Duff und Michelle Obama gibt es kaum einen weiblichen Star, der keine „Speedy“ besitzt. Die Taschen von Louis Vuitton sind mittlerweile so weit verbreitet, dass Louis Vuitton anbietet, sie mit den Initialen des Kunden zu personalisieren.

2009 wurde Louis Vuitton zur wertvollsten Luxusmarke der Welt gewählt.