Als Nubukleder bezeichnet man Leder, für das die Außenseite (Narbenseite) der Tierhaut verwendet wird und welches durch einen Schleifvorgang seinen typischen samtartigen Griff erhält. Besonders beliebt ist Nubukleder für Schuhe, Handschuhe und als Leder für Polstermöbel und Autositze. Um die besonders weiche und samtige Griffigkeit des Nubuleders zu erhalten, werden meist feine Häute von Kälbern oder Rindern verwendet. Für ein perfektes Nubukleder muss die Tierhaut komplett frei von Narben, Brandmarken oder ähnlichem sein.
Nicht zu verwechseln ist das Nubukleder mit dem deutlich raueren Veloursleder, dem es optisch sehr ähnlich sieht. Für Veloursleder wird allerdings die Innenseite der Tierhaut verwendet.
Ein künstliches Material, dass der Beschaffenheit von Nubuk nachempfunden ist, ist das sogenannte Alcantara. Alcantara wird seit einigen Jahren häufig für Polstermöbel und Autositze verwendet.