Prada ist ein Luxuslabel, welches vor allem für Schuhe und Taschen bekannt ist. Es wurde 1913 in Mailand von den Brüdern Mario und Martino Prada gegründet. Anfangs stellten die Gebrüder Prada vor allem hochwertige Lederwaren wie Koffer, Handschuhe und Taschen her. Die Qualität ihrer Produkte führte dazu, dass sie 1919 zum offiziellen Lederwarenlieferanten für den italienischen Königshof ernannt wurden. Diese Ehre ist heute noch Teil des Prada-Logos. Man erkennt den Einfluss durch die Krone im oberen Teil des Kranzes, der den Schriftzug umgibt.

Heute gehört Prada zum Konzern „Prada Group“, zu dem neben Prada auch Marken wie Miu Miu gehören. Die Leitung der Prada Group obliegt weiterhin der Familie Prada in Person von Miuccia Prada und ihrem Ehemann Patrizio Bertelli. Zusätzlich zu den Taschen und anderen Lederwaren bietet Prada heute komplette Modekollektionen. Die Kollektionen zeichnen sich durch die klassischen italienischen Schnitte und geschmackvollen Patterns aus. Obwohl die Taschen vom Schnitt und der Grundfarbe her eher konservativ sind, fallen sie durch detailreiche Prints immer wieder auf.

Zu weiterer Bekanntheit kam die Marke, als 2006 der Film „Der Teufel trägt Prada“ veröffentlicht wurde. Er drehte sich fiktional um Anna Wintour, die Chefredakteurin der Zeitschrift VOGUE und enge Bekannte von Miuccia Prada.